alle Schau-Fenster - Heimatverein Herbern e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Heimathaus

April 2020

Zum Auftakt präsentierten wir einen festlichen Ostertisch, gedeckt mit dem Geschirr "Hahn und Henne" aus der Zeller Fayence-Fabrik. Das Motiv wurde 1898 von dem Obermaler Karl Schöner anlässlich der Geburt seiner Tochter das  „Hahn und Henne“-Motiv entwickelt. Das einstige Kindergeschirr findet sich auch über 120 Jahre später noch auf vielen Frühstückstischen.

Im Schaufenster stand eine alte Ausgabe des Kinderbuch-Klassikers „Die Häschenschule“ von Albert Sixtus mit den Illustrationen von Fritz Koch-Gotha.
1924 erschien „Die Häschenschule“ zum ersten Mal. Damals begann ein neues Schuljahr immer in der Osterzeit, auch die ABC-Schützen wurden Ostern eingeschult. Und was lag da näher, als ein Buch zum Schulanfang mit einer Osterhasen-Geschichte zu kombinieren. So hatte man ein Buch, das sich hervorragend als Geschenk für gleich zwei wichtige Anlässe eignete: Ostern und Einschulung. Vielleicht hat ja auch diese Tatsache zum großen Erfolg beigetragen?
Erst 1966/67 änderte sich der Einschulungstermin, indem zwei Kurzschuljahre eingeführt wurden. Viele werden sich noch an diese Zeit erinnern und vielleicht auch noch das Kinderbuch besitzen.
 
Copyright 2020. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü